Skip to content

Translations

Ea6a6509 3000
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Gabillon holt ersten Sieg in Brands Hatch

In seinem 65. NASCAR Whelen Euro Series Start hat Frederic Gabillon (#3 Tepac RDC Compétition Toyota Camry) seinen ersten Sieg am Indy-Kurs in Brands Hatch geholt. Er dominierte die fünfte Runde der ELITE 1 mit einem Start-Ziel-Sieg. Es war der zehnte Karriere- und zweite Saisonsieg des Franzosen. Er schaffte es, Marc Goossen (#90 Braxx Racing Chevrolet SS) trotz zwei Restarts hinter sich zu halten. Hinter dem Spitzenduo entwickelten sich einige spannende Kämpfe.

In den letzten 13 Runden des Rennens kämpften sechs Fahrer intensiv um die Positionen hinter dem Spitzenduo. Loris Hezemans (#50 Hendriks Motorsport Ford Mustang) setzte sich durch, landete auf Platz drei und sicherte sich so den dritten Platz in der Junior Trophy. Francesco Sini (#12 Solaris Motorsport Ford Mustang) kam auf Rang vier ins Ziel. Es war das erste Top-5-Resultat des Italieners in seiner NWES Karriere. Anthony Kumpen (#24 PK Carsport Chevrolet Camaro) kam vor Lucas Lasserre (#33 Mavi Mishumotors Chevrolet SS) ins Ziel, der sich von Platz 15 nach vorne gekämpft hatte.

“Es war ein hartes Rennen, weil ich Marc in meinem Nacken hatte”, so Gabillon. “Er war sehr schnell und hat mich heftig unter Druck gesetzt. Mein Auto war ganz gut, weshalb ich ihn hinter mir halten konnte. Ich bin sehr glücklich und mein Team hat einen tollen Job gemacht. Der Sieg ist eine tolle Belohnung für die Arbeit, die wir ins Auto gesteckt haben. Es war ein langes Rennen und wegen der Safety-Car-Phasen war es nicht einfach, die Reifen auf Temperatur zu halten. Ich freue mich schon auf den Lauf morgen!”

“Als ich auf Platz zwei war, habe ich das große Bild gesehen und nichts mehr versucht”, sagt Goossens. “Wenn man von Platz sechs aus in ein Rennen auf einer Strecke wie Brands Hatch startet, ist es schwierig zu überholen. Bei den Neustarts habe ich meine Erfahrung genutzt und mich nach vorne gekämpft. Vorne ging es dann richtig eng zu. Wenn ich mir die Ergebnisse im Qualifying ansehen, muss ich mit Platz zwei sehr zufrieden sein. Ercoli hat mich in der letzten Runde im Rennen um die schnellste Runde geschlagen, weshalb ich morgen nicht von der Pole-Position starten werde. Immerhin ist es eine bessere Startposition als heute.”

Christophe Bouchut (#66 Dexwet-DF1 Racing Chevrolet Camaro) mischte im Kampf um die Spitzenpositionen mit und landete letztendlich auf Rang sieben direkt vor Alex Sedgwick (#90 Braxx Racing Ford Mustang), der sich vor seinem Heimpublikum den zweiten Platz auf dem Junior Trophy Podium sicherte. Der Brite hatte in der ersten Rennhälfte einige Positionen im Kampf um Platz vier verloren.

Der aktuelle ELITE 2 Champion Thomas Ferrando (#37 Knauf Racing Team Ford Mustang), der auf Platz drei in der Junior Trophy landete, und Nicolò Rocca (#56 CAAL Racing Chevrolet SS) komplettierten die Top 10.

NASCAR Legende Bobby Labonte (#18 YACCO RDV Compéition Toyota Camry) kämpfte sich von Platz 15 auf Rang zwölf vor. Dario Caso (#8 Racers Motorsport Ford Mustang) besiegte im Kampf um den Challenger Trophy Sieg Kenko Miura (#2 Alex Caffi Motorsport Toyota Camry) und Didier Bec (#51 RDV Compétition Ford Mustang).

Ercoli und ELITE 1 Champion Alon Day (#54 CAAL Racing Toyota Camry) hatten im Rennen viel Pech. Beide wurden in Runde 7 in einen Unfall verwickelt. Ercoli fuhr aber die schnellste Rennrunde und sicherte sich somit die Pole-Position für Sonntag.

Die ELITE 1 Division wird am Sonntag um 14:25 Uhr CET ihr zweiten Rennen austragen. Das fünfte Saisonrennen am Samstag startet um 18:05 Uhr CET.

ELITE 1 ROUND 5 – PENALTY REPORT

  • #90 – Drive Through (equivalent add 30 seconds to the elapsed time of the Elite 1 Race 1). Avoidable collision # 9 at Turn 1 after restart Safety Car
  • #32 – Drive Through (equivalent add 30 seconds to the elapsed time of the Elite 1 Race 1). Avoidable collision # 77 at Turn 55
  • #7 – Drive Through (equivalent add 30 seconds to the elapsed time of the Elite 1 Race 1). Avoidable collision and force another driver out the track # 11 at Turn 4

ELITE ROUND 5 RESULTS | RACE CENTER

Ea6a6679 3000
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard